Radtouren in der Lüneburger Heide

Unsere Heide-Region ist bestens geeignet, die landschaftliche Vielfalt der Lüneburger Heide mit dem eigenen oder gemieteten Fahrrad zu erkunden.

Hierfür steht Ihnen ein ausgedehntes Radwegenetz zur Verfügung und dank der sanft gestreckten, hügeligen Landschaft sind kaum Steigungen zu überwinden. Wie bereits auf der Seite Wandern beschrieben können Sie auf kleineren oder größeren Rundwegen interessante Sehenswürdigkeiten besichtigen oder auch entferntere Ziele direkt ab Ihrem Urlaubsquartier ins Auge fassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der alten Salzstadt Lüneburg oder mit einer Radtour in den Naturschutzpark Lüneburger Heide. Lüneburg erreicht man meist abseits der Autostraßen fahrend nach ca. 25 km und der Naturschutzpark ist nur ca. 8 km entfernt.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Tagesausflug mit dem Auto an die Elbe ins ca. 50 km entfernte Bleckede. Dort angekommen können Sie die Flusslandschaft Elbe und das Biosphärenreservat auf einer Radtour kennen lernen.

Wie Sie sehen gibt es viele Möglichkeiten je nach Zeit oder Kondition die Lüneburger Heide mit dem Fahrrad zu erobern.

Ihre Vermieter haben sicher entsprechendes Kartenmaterial zur Verfügung und werden Ihnen gern zusätzliche Tipps geben.

Nachstehend möchten wir Ihnen noch einige ausgearbeitete Radtouren mit Beschreibungen, Kartenskizzen und Bildern vorstellen:

Erleben Sie die Landschaft der Lüneburger Heide auf einem 27 km langen Rundkurs von und nach Soderstorf.

Start: Am Informations-Häuschen in Soderstorf fahren Sie Richtung Rolfsen. Dann die zweite Möglichkeit rechts Richtung Wohlenbüttel, am Ende der Straße fahren Sie rechts, auf der befestigten Straße durch den Wald nach Oldendorf. In Oldendorf kommen Sie auf eine T-Kreuzung da fahren Sie links, (wenn Sie aber das Oldendorfer Museum besichtigen möchten fahren Sie rechts) und folgen dem Schild Niedersächsische Mühlenstraße, dann die 1. Straße rechts abbiegen Richtung Marxen a. B., Sie fahren die Straße bis zum Hinweis Oldendorfer Totenstatt und folgen diesem, fahren an der Oldendorfer Totenstatt vorbei, durch den Wald immer auf dem Hauptweg. Wenn Sie aus dem Wald kommen, vor der Heidefläche rechts. Am Parkplatz vorbei wieder rechts mit der Straße, Sie folgen dem Weg, fahren unter der B209 und kommen zum Lopausee, hier fahren Sie rechts. Sie fahren weiter am Lopausee und am Ende rechts in dem Wald hinein, jetzt gleich hinter dem Spielplatz über die Bahnschienen und dahinter rechts bis zum Ende der Holzhaus-Siedlung. Nun links hoch und an der Straße rechts, gleich hinter dem Sportblick über dem Parkplatz dem Wegweiser Friedhof folgen, rechts durch die Wiesen und am Ende wieder rechts. Gleich am Ortseingang von Amelinghausen links Richtung Rehlingen und gleich wieder rechts am Reetdachhaus vorbei den Weg hoch. Am Ende fahren Sie links Richtung Felder, hinter dem Ortsschild an der Straßengabelung rechts Richtung Ehlbeck immer der Straße folgen. Sie fahren durch Ehlbeck an der T-Kreuzung rechts nach Rehrhof. Sie folgen der Straße Rehrhof und überqueren den Gutshof Rehrhof, Sie fahren bis zur Bundesstraße. Sie überqueren die B209 und (oder sie fahren gleich hinter der B 209 links und entdecken die Rehrhofer-Heide) kommen geradeaus durch den Wald, über Gut Thansen direkt nach Soderstorf. In Soderstorf überqueren Sie die Bahnschienen und fahren bis zur Mühlenstraße, dort fahren Sie links und kommen zum Informations-Häuschen zurück, Ziel erreicht.

Anmerkung: Gäste aus den Heidedörfern Raven, Rolfsen und Schwindebeck können den Startpunkt dieser Radtour in Soderstorf schnell über einen Radweg, der neben der Straße verläuft, erreichen.

Start: Am Informations-Häuschen in Soderstorf fahren Sie Richtung Bispingen. In Steinbeck fahren Sie rechts Richtung Borstel in der Kuhle, an der Hauptstraße rechts nach Volkwardingen, in Volkwardingen geradeaus der Teestraße folgend Richtung Wilsede. In Sellhorn links Richtung Totengrund und gleich wieder links Richtung Behringen. Jetzt kommen Sie durch den Friedwald und folgen der Ausschilderung Totengrund. Am Totengrund fahren Sie nach Wilsede, in Wilsede fahren Sie Richtung Döhle und in der Senke links den Pastor-Bode-Weg nach Döhle. Am Ende des Weges links, geradeaus. In Döhle rechts Richtung Evendorf. In Evendorf an der Kreuzung rechts und gleich wieder links in den Schwindeweg. Sie folgen dem Schwindeweg überfahren geradeaus die Umgehungsstraße und kommen so immer dem Hauptweg folgend in die Schwindebecker - Heide. Hier fahren Sie am Ende links den Hauptweg, hinter der Kieferschonung rechts. Sie kommen nach Schwindebeck, fahren an der Hauptstraße links und kommen so wieder zurück nach Soderstorf zum Informations-Häuschen, Ziel erreicht.

Anmerkung: Gäste aus den Heidedörfern Raven und Rolfsen können den Startpunkt dieser Radtour in Soderstorf schnell über einen Radweg, der neben der Straße verläuft, erreichen. Gäste aus Schwindebeck beginnen die Radtour, indem Sie auf der Hauptstraße links in Richtung Steinbeck fahren.

Erleben Sie Lüneburgs Altstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten und die abwechslungsreiche Heidelandschaft auf einer 56 km langen Radtour von und nach Soderstorf.

Start: Am Informations-Häuschen in Soderstorf fahren Sie Richtung Rolfsen. Dann die zweite Möglichkeit rechts Richtung Wohlenbüttel, am Ende der Straße fahren Sie rechts, auf der befestigten Straße durch den Wald nach Oldendorf. In Oldendorf kommen Sie auf eine T-Kreuzung, da fahren Sie links, dann die 1. Straße rechts abbiegen Richtung Marxen a.B.. Sie fahren hinter der Luhebrücke links in den Wetzener Weg. Nach 2,2 km links nach Wetzen, an der Kreuzung rechts die Dorfstraße Richtung Lüneburg. Nach 1,3 km links nach Südergellersen, in Südergellersen an der T-Kreuzung links nach Kirchgellersen. In Kirchgellersen an der Kreuzung rechts nach Reppenstedt, durch Reppenstedt und weiter nach Lüneburg, dort der Ausschilderung Stadtmitte folgen. An der Kreuzung geradeaus, der abknickenden Vorfahrt folgen Richtung Stadtring, an der Ampel rechts. Direkt hinter dem Parkhaus Am Rathaus biegt der Stadtring links ab. Sie fahren aber geradeaus weiter bis zur rechts abbiegenden Straße Auf dem Meere fahren dort halblinks in die Waagestraße weiter bis zum Marktplatz vor dem Rathaus.

Rückfahrt: Die Rückfahrt aus Lüneburg starten wir am Marktplatz, rechts durch die Große und Kleine Bäckerstraße (Fußgängerzone) zum Platz Am Sande. Am Sande umfahren Sie den Platz nach rechts und biegen auf die 3. Straße nach rechts in die Rote Straße ein. An der Kreuzung rechts in die Lindenstraße, der Straße bis zum Kreisel folgen und in Richtung Soltau auf der Soltauer Straße bleiben. Weiter über Rettmer nach Embsen, im Kreisel der Ausschilderung Barnstedt folgen. Durch Embsen und Heinsen, dann vor der Eisenbahnbrücke rechts nach Betzendorf. In Betzendorf rechts nach Drögennindorf und hier an der Ampel links Richtung Soltau. Durch Amelinghausen, in Etzen rechts über Dehnsen nach Soderstorf zum Informations-Häuschen zurück.

Anmerkung: Gäste aus den Heidedörfern Raven, Rolfsen und Schwindebeck können den Startpunkt dieser Radtour in Soderstorf schnell über einen Radweg, der neben der Straße verläuft, erreichen.

Doch lieber zu Fuß unterwegs?

Hier findest du unsere Artikel zu Wanderrouten und Nordic-Walking

Was Dich auch Interessieren könnte

Schwindequelle Gemeinde Soderstorf

Die Schwindequelle

Die Schwindequelle im Heidedorf Schwindebeck (Gemeinde Soderstorf) ist eine sehr inspiriende Sehenswürdigkeit. Sie steht seit 1936 unter Naturschutz und ist die zweitgrößte Quelle in ganz Niedersachsen. Man kann die gut zugängliche Quelle wunderbar dabei beobachten, wie ständig neues Wasser von unten her aus dem sandigen Grund drückt und dabei regelrechte Sandfontänen aufwirbelt. Die rötlich gelbe

Heide Park Resort

Vergnügen pur erwartet Sie im größten Freizeit- und Familienpark in Norddeutschland mit über 50 spektakulären Attraktionen. Über 40 Fahrgeschäfte und unterhaltsame Shows gibt es hier im Park. Besonders erwähnen möchten wir Colossos, mit 60 Metern Höhe ist es die größte Holzachterbahn der Welt und mit 120 km/h die schnellste in ganz Europa. Auch der weltweit
Schwimmbad Amelinghausen

Waldbad in Amelinghausen

Das Waldbad ist idyllisch in einer waldreichen Umgebung im Lopautal in Amelinghausen gelegen. Es ist mit einer großzügigen Liegewiese und einem großen Schwimmbecken mit acht 50-Meter Bahnen mit einem Dreimeterbrett und 2 Einmeterbrettern ausgestattet. Direkt an der Liegewiese befindet sich ein weiteres kleines Becken für die Jüngsten. Die Wassertemperatur in den Becken wird auf konstanten

Wandern

OBEN
X